Projektziele

Das Projektvorhaben SafeGrip zielt mit der Verringerung der meist erheblichen Entwicklungskosten für spezifische Greifer-Sensor-Kombinationen insbesondere auf Anlagen mit sehr hohen Sicherheitsanforderungen.



Hierfür soll eine modulare Systemauswahl zur kostenoptimierten Herstellung anwendungsgerechter Systemkombinationen erstellt werden. Die Entwicklung fokussiert zunächst den Einsatz im pharmazeutischen Laborbetrieb, wobei ähnlich gelagerte Anwendungen, wie z.B. die Lagerung von Pigment- und Lackproben, mit berücksichtigt werden. Durch das Integrieren von strukturierten Aus- und Rückfallstrategien in den Prozess soll die Sicherheit verbessert werden.

Die modulare Systemauswahl soll es ermöglichen, für die vordefinierte Prozesssicherheit eine kostengünstige Lösung zu konfigurieren. So besteht die Möglichkeit zum Beispiel in der pharmakologischen Prüfmuster, einerseits einen Greifer mit einer höheren Griffsicherheit zu verwenden oder andererseits für die vorhandene Greiftechnik die Prozesssicherheit durch ein komplexeres Sensorsystem zu erhöhen.
 
 In SafeGrip werden zunächst ausgewählte Einsatzfälle betrachtet, so dass hierfür ein prozesssicherheitsbezogene Auswahlsystem aufgebaut werden kann. Die entwickelten Methoden und Lösungen können im Anschluss an das Projekt für andere Einsatzfälle erweitert werden.